„Philipp Weber: Durst – Warten auf Merlot“ 12.11.2015

Fernsehtipp: „Philipp Weber: Durst – Warten auf Merlot“ am Donnerstag, 12.11.2015, um 21:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Der Mensch hat vier Grundbedürfnisse: Atmen, Trinken, Essen und Sex. Und weil über Essen und Sex schon viel zu viel heiße Luft produziert wird, erzählt der lustigste Verbraucherschützer Deutschlands „einen über den Durst“.

Der Mensch sollte jeden Tag 1,5 Liter trinken. Die Frage ist nur: Was? Deutschlands lustigster Verbraucherschützer Philipp Weber hat komische bis knallharte Fakten ausgegraben, die uns die Nahrungsmittelindustrie bislang vorenthalten hat: Tee macht fahruntüchtig ab 0,8 Kamille.

Kakao ist Koks für Kinder. Milch ohne Fett ist keine Milch, sondern Quatsch. Für eine gute Tasse Kaffee braucht man 140 Liter Wasser. Stille Wasser sind nicht tief, sondern teuer. Die Kriege der Zukunft werden wohl ums blaue Gold geführt, die Schlacht der Gegenwart tobt ums Freibier. Noch nie wurde so viel Alkohol produziert wie heute.
Ein Grund zur Betroffenheit oder nur zur Besoffenheit?

WERBUNG:

Bei Philipp Weber bleiben auf jeden Fall weder Kehlen noch Augen trocken: Schließlich will er nicht nur eine bessere Welt, sondern auch glückliche Menschen.

„Philipp Weber: Durst – Warten auf Merlot“ am Donnerstag, 12.11.2015, um 21:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen