„GÜNTHER JAUCH“ 8.3.2015

Fernsehtipp: „GÜNTHER JAUCH“ am Samstag, 8.3.2015, um 21:45 Uhr im Ersten

München (ots) – Das Thema:

Putins Russland – Auf dem Weg zur Diktatur?

Auf offener Straße erschossen: Nach dem Mord an Russlands führendem Oppositionspolitiker Boris Nemzow blickt die Welt mit Sorge nach Moskau. Während Präsident Putin eine rasche und umfassende Aufklärung des „schändlichen Mordes“ angekündigt hat, befürchten Beobachter ein Abdriften Russlands in die Diktatur.

WERBUNG:

Nach dem Mord an Boris Nemzow spricht Günther Jauch mit zwei Weggefährten sowie der Tochter des ermordeten Oppositionellen über die Situation in Russland.

Wie groß ist derzeit die Angst unter Kreml-Kritikern und Oppositionellen? Wie ernst ist es Putin mit Transparenz und Aufklärung? Was erwartet der Westen vom russischen Präsidenten?

Darüber diskutiert Günther Jauch mit

Zhanna Nemzowa (Tochter von Boris Nemzow)

Garri Kasparow (ehemaliger Schachweltmeister, Oppositionspolitiker und Weggefährte von Boris Nemzow / zugeschaltet)

Alfred Reingoldowitsch Koch (enger Freund von Boris Nemzow und ehemaliger russischer Vize-Ministerpräsident)

Ina Ruck (langjährige ARD-Korrespondentin in Moskau)

Matthias Platzeck (SPD, Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums)

Vladimir Kondratiev (langjähriger Deutschlandkorrespondent für das russische Fernsehen)

GÜNTHER JAUCH ist eine Produktion von I & U TV im Auftrag der ARD unter redaktioneller Federführung des NDR für Das Erste.

GÜNTHER JAUCH im Internet unter www.daserste.de/guentherjauch

„GÜNTHER JAUCH“ am Samstag, 8.3.2015, um 21:45 Uhr im Ersten