„Evangelischer Gottesdienst zum Buß- und Bettag“ 18.11.2015

Fernsehtipp: „Evangelischer Gottesdienst zum Buß- und Bettag“ aus der St. Mathäus Kirche in München am Mittwoch, 18.11.2015, um 10:00 Uhr im Ersten

Im Mittelpunkt der Buß- und Bettags-Kampagne der Bayerischen Landeskirche und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck für das Jahr 2015 steht das Gebet.

Betende Hände – eine machtlose Geste des Menschen, ein Ausdruck von Hilflosigkeit? Oder vielmehr eine Möglichkeit, in die Hand Gottes zu legen, was einen bewegt und von dort aus auch Kraft zu empfangen?

Im Evangelischen Gottesdienst am Buß- und Bettag in der Münchener Matthäuskirche sprechen die Liturgen Pfarrer Gottfried von Segnitz und Stadtdekanin Barbara Kittelberger über die Kraft des Gebets: in Klage, Dank und Bitte. Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, stellt das Vaterunser ins Zentrum seiner Predigt.

WERBUNG:

Der Münchner Motettenchor lässt unter der Leitung von Benedikt Haag gesungene Gebete erklingen, unter anderem Psalmvertonungen von Heinrich Schütz und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Die Orgel spielt Martin Wiedenhofer.

„Evangelischer Gottesdienst zum Buß- und Bettag“ aus der St. Mathäus Kirche in München am Mittwoch, 18.11.2015, um 10:00 Uhr im Ersten