Tag Archives: Oberallgäu

2.12.2020 – Kassiererin verhindert in Kempten fortgesetzten Callcenterbetrug

3.12.2020 Kempten im Allgäu. Am Mittwochmittag wurden die Beamten der Polizeiinspektion Kempten von einer aufmerksamen Kassiererin eines Drogeriemarktes informiert, dass ein älterer Herr soeben Google-Play-Karten im Wert von mehreren Hundert Euro kaufen wollte. Sie bewahrte den Mann damit vor einem fortgesetzten Betrug.

Bis zum Ansprechen durch die aufmerksame Angestellte des Drogeriemarktes, hatte der 83-Jährige bereits Karten im Wert von 2.500 Euro erworben. Ferner hatte er bereits zuvor telefonisch die Codes zweier Karten im Wert von insgesamt 1.000 Euro an den unbekannten Täter herausgegeben.

Hätte die Angestellte des Drogeriemarktes nicht so umsichtig reagiert und den älteren Herrn auf die Vielzahl der Karten und deren hohe Beträge angesprochen, wäre ihm ein noch deutlich höherer Schaden entstanden.

WERBUNG:

Dass die Betrüger über die 1.000 Euro hinaus keine weitere Beute machen konnten, hat der Senior in diesem Fall dem vorbildlichen Handeln der Kassiererin der Drogerie zu verdanken.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei darum, dass Mitarbeiter von Geschäften, Tankstellen und Geldinstituten, in denen sogenannte Guthabenkarten verkauft werden, hellhörig werden, wenn ältere Menschen diese erwerben wollen. Sie sollten sie darauf hinweisen, dass sie eventuell Opfer einer Betrugsmasche geworden sind und ebenfalls sollte über Notruf die Polizei benachrichtigt werden.

(PP Schwaben Süd/West, 13:35 Uhr, DG)

Polizei warnt vor falschem Gewinnversprechen

Es stellte sich heraus, dass ein unbekannter Täter telefonischen Kontakt zu dem 83-jährigen Mann aufgenommen und ihm einen Lotto-Gewinn in Höhe von über 300.000 Euro versprochen hatte. Zuvor müsse der angebliche Gewinner jedoch eine Steuer in Höhe von 4.000 Euro zahlen. Diese solle er in Form von Google-Play-Karten begleichen.

Die Masche

Die Vorgehensweise der Callcenterbetrüger ist der Polizei bestens bekannt. Die Anrufer melden sich mit der freudigen Ankündigung eines Gewinns und spielen auf Gewinnspielteilnahmen der Angerufenen in der Vergangenheit an. Durch geschickte Gesprächsführung vermitteln sie, dass nur noch eine Hürde zwischen den Angerufenen und dem Gewinn steht: die vermeintlichen Gebühren, Steuern oder Notarkosten.
Die entsprechenden Gewinne existieren nicht, die Gebühren werden über anonyme Bezahlmethoden sofort transferiert – meist ins Ausland.

Das Phänomen

In der Stadt Kempten und im Landkreis Oberallgäu erbeuteten Anrufbetrüger mit falschen Gewinnen in diesem Jahr bereits rund 37.000 Euro. 2019 waren es rund 50.000 Euro. Insgesamt wurden in diesem Bereich 170 bekannt.

Die Empfehlungen

Die Polizei rät:

•Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!

•Sensibilisieren Sie Ihre Angehörigen zu dem Thema

•Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern und zahlen Sie keine Gebühren.

•Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.

•Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.

•Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren Sie sich seine Antworten.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)


Geplante Schließung der Skigebiete über den 20. Dezember hinaus

2.12.2020 Landkreis Oberallgäu. Die derzeit im Raum stehende Schließung der Skigebiete über den 20. Dezember hinaus bewegt viele Menschen.

Zahlreiche Oberallgäuer Bürgermeister und die Landrätin teilten daher durch einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Merkel, Innenminister Seehofer, Ministerpräsident Söder und Staatsminister Aiwanger ihre Gedanken, Einschätzungen und Befürchtungen zum Thema „Geplante Schließung der Skigebiete über den 20.… Weiterlesen

30.11.2020 – Keine kostenlosen Tests mehr für Grenzpendler in Sonthofen und Kempten

30.11.2020 Landkreis Oberallgäu. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat am 24.11.2020 mit sofortiger Wirkung die Regelung der Bayerischen Einreise-Quarantäneverordnung vorläufig außer Vollzug gesetzt, wonach sich Grenzgänger wöchentlich einem Corona-Test unterziehen müssen.

Mit Verordnung vom 29.11.2020 wurde die entsprechende Regelung in der Einreisequarantäneverordnung aufgehoben.

Im Landkreis Oberallgäu und der kreisfreien Stadt Kempten (Allgäu) konnten sich Grenzgänger seit Anfang November kostenlos in den Testzentren in Sonthofen und Kempten (Allgäu) testen lassen.… Weiterlesen

Offener Brief der Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller – Winterbetrieb der Bergbahnen

27.11.2020 Landkreis Oberallgäu. Landrätin Indra Baier-Müller hat sich mit einem offenen Brief an Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger gewandt:

“ Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Dr. Markus Söder,
sehr geehrter Herr Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger,

das verantwortungsvolle Handeln in der Corona-Krise und der gemeinsame Kampf zur Eindämmung der Pandemie bestimmen unser politisches und gesellschaftliches Handeln.… Weiterlesen

Vollsperrung in Sulzberg verlängert bis 18.12.2020

25.11.2020 Landkreis Oberallgäu. In der Ortsdurchfahrt Sulzberg finden im Zuge der sogenannten Dorferneuerung seit Mai Straßen- und Brückenbauarbeiten statt.

Für den Abbruch und Neubau der Brücke über den Sulzberger Bach sowie der Vollausbau auf der Kreisstraße OA 6 im Bereich Gasthof Hirsch ist die Kreisstraße OA 6 zwischen der Sonthofener Straße 6 und der Kemptener Straße 6 seit Ende September voll gesperrt.… Weiterlesen

Kreisstraße OA 15 zwischen Freibad und Freilichtbühne Altusried ab 30.11.2020 gesperrt

24.11.2020 Landkreis Oberallgäu. Bereits seit Mitte Oktober sind Straßenbauarbeiten auf der Kreisstraße OA15 in Altusried, Im Tal zwischen Freibad und Freilichtbühne im Gange.

Hier wird eine Querungshilfe für Fußgänger zwischen Parkplatz und Freilichtbühne angelegt und der Fußweg im weiteren Verlauf gepflastert.

Nun steht der Einbau der Asphaltdeckschicht an: Vom 30.11.2020, 09:00 Uhr, bis 2.12.2020, 07:30 Uhr, muss die Fahrbahn für den Asphalteinbau voll gesperrt werden.… Weiterlesen

Erneuerung der Beschilderung der B19 zwischen Waltenhofen und Sonthofen

20.11.2020. Ende Oktober dieses Jahres sind die Erneuerungsarbeiten für die Beschilderung im vierstreifigen Bereich der B19 von der AS Waltenhofen bis Sonthofen abgeschlossen worden.

In diesem Zug haben alle Anschlussstellen einen Namen analog der Beschilderungssystematik auf Autobahnen bekommen.

Der Anschlussstellenname ist immer das erste Ausfahrtsziel.… Weiterlesen

Offener Brief der Wasserstoffmodellregionen Allgäu an Bundeswirtschaftsminister Altmaier

17.11.2020 Kaufbeuren. Gegen die Verhinderung der Nutzung regional vorhandener Erneuerbarer Energien zu einer wirtschaftlichen Sektorenkopplung (Power to Wasserstoff/Heat/Batterie) durch die Regelungen des aktuellen Entwurfs zur EEG-Novelle 2021 richtet sich ein offener Brief mit fünf ganz konkreten Forderungen aus dem Allgäu:

„Die Wasserstoffmodellregionen des Allgäus umfassen die Landkreise Ober- und Ostallgäu, die Stadt Kaufbeuren sowie die Gemeinde Fuchstal.… Weiterlesen

Wartezeiten an den Testzentren in Kempten und Sonthofen

10.11.2020 Landkreis Oberallgäu. Das Landratsamt Oberallgäu und die Stadt Kempten weisen darauf hin, dass es wegen herstellerseitiger Probleme in der Programmierung in den vergangenen Tagen zu Überbuchungen in der Covid-19-Testsoftware gekommen ist.

Das bedeutet, es haben mehr Menschen Termine für die Corona Testzentren in Sonthofen und Kempten bekommen, als in den vorgesehenen Zeitfenstern abarbeitbar sind.… Weiterlesen

8.11.2020 – Geänderte Festlegungen zur Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen im Oberallgäu

7.11.2020 Landkreis Oberallgäu. Neue Allgemeinverfügung wird am 7. November2020 im Amtsblatt des Landkreises veröffentlicht.

Das Oberallgäuer Landratsamt passt zum 8. November 2020 die Festlegungen zur Maskenpflicht und zum Alkoholverbot auf “stark frequentierten öffentlichen Plätzen” im Sinne der 8. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (IfSMV) an.

Hintergrund ist die Fortschreibung der bisherigen Regelungen zusammen mit den betroffenen Kommunen.… Weiterlesen