Schüler erklären Senioren den Umgang mit dem Smartphone

13.1.2015 Lindau (Bodensee). Bereits zum zweiten Mal haben Schüler des Valentin-Heider-Gymnasiums Senioren den Umgang mit Smartphone & Co. erklärt.

Die älteste Teilnehmerin des Smartphone-Projektes war 87 Jahre alt und kam aus Österreich, angereist mit Zug und Bus. Angesprochen auf ihr hohes Alter meinte sie nur: “Man muss sich immer weiterbilden, egal wie alt man ist.“

Spaß gemacht hat das Seminar allen Teilnehmern und die Schülerinnen und Schüler haben ihre Rolle als Lehrer hervorragend gemeistert. Aufgrund der großen Akzeptanz soll dieses Projektes nun halbjährlich wiederholt werden. Auch ist eine Erweiterung des „Lehrstoffs“ geplant: zukünftig sollen auch die Grundlagen des Internets näher gebracht werden.

WERBUNG:

Mit viel Einsatz hatten die Schülerinnen und Schüler zum Einstieg eine PowerPoint-Präsentation erarbeitet. Danach wurde das Gelernte in Kleingruppen nochmals vertieft, geübt und Fragen beantwortet. Falls zuhause Fragen auftauchen, haben die Jugendlichen ihre Telefonnummern weitergegeben.

Als besondere Stärkung gab es Kaffee und von den Schülern selbstgebackene Plätzchen. Organisiert wurde der Termin vom Koordinierungszentrum für Bürgerschaftliches Engagement am Landratsamt Lindau, welches durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert wird.