Landkreis baut Schulsporthalle mit Mehrzwecknutzung in Wangen

25.9.2020 Wangen im Allgäu. Die Entwürfe der Preisträger des Architektenwettbewerbs werden von Samstag, 26. September 2020, bis Donnersstag, 1. Oktober 2020, in der Stadthalle Wangen ausgestellt.

Der Landkreis Ravensburg baut in Wangen eine neue kreiseigene Sporthalle mit schulischer Mehrzwecknutzung für das Berufliche Schulzentrum in Wangen im Allgäu. Diese wird die in die Jahre gekommene städtische Sporthalle ersetzen und soll bis zur Landesgartenschau 2024 in Wangen im Allgäu fertiggestellt sein.

Gemeinsam mit der Beruflichen Schule Wangen und der Stadt Wangen im Allgäu wurde ein Raum- und Funktionsprogramm abgestimmt und ein Kostenrahmen ermittelt. Um eine qualitativ möglichst hochwertige, funktionale und wirtschaftliche Umsetzung zu erreichen, wurde ein Architektenwettbewerb ausgerufen, der sich nun auf der Zielgeraden befindet:

WERBUNG:

Am Freitag, 25. September 2020, findet eine ganztägige Preisgerichtssitzung statt, in der die Bewertungskommission bestehend aus Fachleuten der Stadt- und Landkreisverwaltung sowie Mitgliedern des Kreistags aus den 26 abgegebenen 2020, bis Donnerstag,1. Oktober 2020, in der Stadthalle Wangen jeweils von 10 bis 15 Uhr für Interessierte ausgestellt. Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten.

Mit der Errichtung einer neuen Schulsporthalle möchte der Landkreis einen gebäudeverbindenden Schulcampus für das Berufliche Schulzentrum Wangen schaffen. Im Jahr 2014 sind die bis dahin zwei eigenständigen beruflichen Schulen in Wangen zu einem Beruflichen Schulzentrum zusammengeführt worden. Die Schule wird aber noch immer durch eine bestehende Parkierungsanlage und eine Straße getrennt. Das soll sich künftig ändern:

Die neue Sporthalle und insbesondere deren Foyer sollen zu einem verbindenden Element und einem belebten Zentrum der Schule mit attraktiver Aufenthaltsqualität für die rund 2000 Schülerinnen und Schülern des Beruflichen Schulzentrums Wangen werden.

Der Neubau der kreiseigenen Schulsporthalle in Wangen im Allgäu ist eine Maßnahme des Schulbauprogramms 2020 bis 2040, das vom Kreistag des Landkreises Ravensburg im März 2019 beschlossen wurde. In den kommenden 15 bis 20 Jahren werden die Gebäude der kreiseigenen Schulen grundlegend saniert und die Schulräume und Werkstätten für die Zukunft fit gemacht.

Der Landkreis und seine Schulen haben dazu einen Maßnahmenkatalog entwickelt, der rund 60 Einzelmaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von bis zu 300 Millionen Euro umfasst.