Kripo Lindau überprüft Hinweise nach „Aktenzeichen XY ungelöst“ vom 23.9.2015

24.9.2015 München/Lindau. Nach der gestrigen Ausstrahlung der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ wertet die Kriminalpolizei Lindau nun die eingegangenen Hinweise aus.

Während und nach der Ausstrahlung im ZDF gingen bei den Ermittlern der Kripo Lindau etwa 60 Hinweise ein, die sich auf die vier Überfälle auf junge Frauen zwischen den Jahren 2000 und 2014 bezogen.

Die EG Pontiac wird nun die verschiedenen Hinweise auf Personen und Fahrzeuge überprüfen. Die ganz „heiße Spur“, die zu einem schnellen Ermittlungserfolg führen dürfte, scheint nach einer ersten Bewertung allerdings nicht darunter zu sein. Nichtsdestotrotz werden die Beamten jedem einzelnen Hinweis sorgfältig nachgehen.

WERBUNG:

Die Polizei möchte Zuschauer, die möglicherweise noch eine Information für die Ermittlungsgruppe haben, aber noch unschlüssig sind, ob ihr Hinweis tatsächlich benötigt wird, dazu ermuntern, sich bei der Kripo Lindau zu melden. Jeder kleinste Hinweis, der subjektiv vielleicht als gar nicht so entscheidend bewertet wird, kann ein wichtiger Schritt zur Lösung dieser Fälle sein!