Kinder- und Familientag Andechs 3.10.2015

Samstag, 3. Oktober 2015

25.9.2015 Andechs (mG). Der Andechser Kinder- und Familientag findet heuer wieder am Samstag, den 3. Oktober 2015, zwischen 10 und 17 Uhr auf und rund um den Heiligen Berg statt.

Kinder, Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde – alle sind auch heuer von den Mönchen des Klosters eingeladen zu einem abwechslungsreichen Programm.

Andechser Kinder- und Familientag 2015Mit dabei sein wird auch wieder der Mitmach-Zirkus »Gniztut« der Lebenshilfe Starnberg. Der Familiengottesdienst um 17 Uhr in der Wallfahrtskirche rundet den gemeinsamen Tag ab.

WERBUNG:

Den 3. Oktober widmet das Kloster besonders den Familien. Sie stehen an diesem Tag ganz bewusst im Mittelpunkt. Daher lädt das Kloster ein und das heißt ganz konkret, dass die vielen Stände für Spaß und Spiel kostenfrei sind. „Das ist uns besonders wichtig“, so Abt Johannes, „dass Familien – unabhängig von den Finanzen – einfach einmal miteinander eine gute Zeit bei uns verbringen können. Dabei lassen sich Kloster und Mönche auch einmal von einer anderen Seite erleben.“

Stände für Spaß und Spiel kostenfrei Zu einem anderen Blick auf das Kloster verhilft auch wieder der Teleskop-Kran vor der Einfahrt zur Klosterbrauerei. Bei guter Witterung wird er in 60 Meter Höhe einen seltenen Ausblick auf das Kloster, seine Umgebung und einem hoffentlich beeindruckenden Alpenpanorama bieten können. Abt Johannes wird mit Familien in der Wallfahrtskirche auf Entdeckungsreise gehen.

Am und im Florianstadl werden Bierfilze in Kunstwerke verwandelt. Hier wird auch wieder die Schminkstation eingerichtet sein und Fabel- und Fantasie-Wesen auf Kindergesichter zaubern. Am Klosterweiher können sich Jungen und Mädchen unter Anleitung von Jakob Schetterer im Angeln üben. Ein Glücksrad wird sich drehen und ab der Mittagszeit öffnet auch die Hüpfburg ihre Tore. Und nicht zu vergessen: Die Zauberer vor dem Klostergasthof.

Im Florianstadl treten Kinder-Trachtengruppen aus der Region auf und zeigen, dass Singen und Tanzen viel Freude bereitet. Vor dem Florianstadl ist wieder Platz für kleine Heuhupfer und große Hopfenzupfer. Sie zeigen, wie aus Hopfen ganze Kunstwerke entstehen können. Austoben und seine Geschicklichkeit beweisen kann man beim Tragelklettern und -rutschen und bei den Machtlfinger Bogenschützen. Traditionsreiche Spielstationen wie Dosenwerfen und der Nagelbalken sind auch heuer wieder zu finden, ebenso wie das Bungee-Trampolin und die Miniaturdampflok vor der Wallfahrtskirche.

Auch 2015 lädt Marcus Everding unter dem Motto „Auf die Bühne bitte“ in den Florianstadl ein. Kinder und Erwachsene in Carl Orffs Musiktheater–Welt mitzunehmen, das ist seine Leidenschaft. Dabei erklärt er, wie Theater funktioniert und was auf und besonders hinter der Bühne während der Vorführung möglichst geräuschlos passieren muss.

Die Klostermetzgerei und das Brotzeit-Eckl sorgen mit ihren Spezialitäten fürs leibliche Wohl. Andechser Klosterbiere und alkoholfreie Getränke fehlen ebenso wenig wie die Blaskapelle Erling-Andechs.
Verkauf von Pommes und Kaffee und Kuchen für die Obdachlosenarbeit Zugunsten der Obdachlosenarbeit der Abtei Sankt Bonifaz verkaufen Frater Emmanuel und seine Helfer wieder Pommes frites. Für Kaffee und Kuchen sorgen die Andechser Landfrauen im Pferdestall. Auch ihr Erlös geht an die Obdachlosenhilfe der Abtei. Der Büchermarkt an der Alten Apotheke gegenüber der Wallfahrtskirche hat auch wieder geöffnet.

Was hier in die Kasse fließt, geht an Hilfsprojekte der Tutzinger Missionsbenediktinerinnen.