Hortus Natura: Projekt Garten für alle in Kempten

10.12.2020 Kempten im Allgäu. Das ökosoziale Bürgerprojekt „Garten für alle“ soll Lebensraum für Flora und Fauna schaffen und gleichzeitig Menschen zusammenbringen.

Am Kemptener Ortsrand wird eine circa 8.000 Quadratmeter große Fläche in einen Artenvielfaltsgarten umgewandelt. Dieses Projekt erhält nun auch eine Bundesförderung.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Kempten und den Bürgerinnen und Bürgern entsteht unter der Leitung von Frau Härtl-Hiller an der Linggener Straße ein Garten, der als Rückzugsort für diverse Lebewesen und zusätzlich auch als Schulungsort und Schaugarten dienen soll.

WERBUNG:

Das Projekt wird im Rahmen eines Investitionsprogrammes zur „Anpassung von Park- und Grünflächen an den Klimawandel“ mit 90.000 Euro vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gefördert.