Fünf Jahre Fairtrade Stadt Kempten

20.10.2020 Kempten im Allgäu. Vor über fünf Jahren wurde die Stadt Kempten als Fairtrade Stadt ausgezeichnet. Anlässlich dieses Jubiläums war Fair Trade auch das Motto von Junger.Tanz.Schwaben beim diesjährigen TANZherbst 2020.

Der Fairtrade-Gedanke spielte für die Stadt schon vor der Auszeichnung eine wichtige Rolle. Es gibt zwei Fair Trade Schulen in Kempten (Carl-von-Linde Gymnasium und Allgäu Gymnasium) sowie zahlreiche Geschäfte und Gastronomiebetriebe, die fair gehandelte Produkte anbieten.

WERBUNG:

Bei Einrichtungsgegenständen und Sportgeräten (beispielweise Bällen) für städtische Schulen und Kindertagesstätten wird darauf geachtet, faire Produkte zu beschaffen. Seit Ende April gibt es unter dem Motto „Kempten zum Fairnaschen“ eine fair gehandelte Stadtschokolade in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Oberbürgermeister Thomas Kiechle zum fünfjährigen Jubiläum: „Der Titel ist mir wichtig, weil damit ausgedrückt wird, dass wir in „einer Welt“ leben, in der alles mit allem zusammenhängt. Der faire Handel ist in Kempten angekommen und wird gelebt.“

Passend zum Motto Fair Trade bestand das gesamte Catering des TANZherbstes 2020 aus fairen und regionalen Produkten und auch die Geschenke für die Teilnehmer waren fair gehandelt.

Zum jährigen Jubiläum haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom KaRI-Tanzhaus der Stadt Kempten ein Video geschenkt, in dem sie dem fairen Handel in Kempten nachgehen und als Rap vertont haben. Das Video findet sich  hier.