Allgäuer Literaturfestival – Lesung in Mindelheim am Freitag, 1. Oktober 2021, 19:30 Uhr, Stadttheater: Paul Maar „Wie alles kam – Roman meiner Jugend“

Freitag, 1. Oktober 202119:30

3.8.2021 Mindelheim/Unterallgäu. Das Allgäuer Literaturfestival startet nun ab 15. August. Unter www.allgaeuer-literaturfestival.de finden sich alle Infos rund um die Veranstaltungen.

Im Rahmen des Festivals kommt Paul Maar – einer der beliebtesten und renommiertesten deutschen Kinderbuchautoren und Verfasser von Sachbüchern, Theaterstücken und Drehbüchern und Erfinder des Sams am Freitag, 1. Oktober 2021, nach Mindelheim.

WERBUNG:

Beginn der Veranstaltung ist um 19:30 Uhr und findet im Stadttheater/ FORUM statt.

Wer kennt nicht das kleine Wesen mit Wunschpunkten namens Sams oder den zwischen Hunde- und Menschengestalt hin und herwechselnden Herrn Bello?

Nun, im Alter von 82 Jahren, betritt er mit „Wie alles kam – Roman meiner Kindheit“ literarisches Neuland und schreibt zum 1. Mal über sich selbst!

Er soll einmal gesagt haben, dass Mitglieder seiner Zunft entweder wie Astrid Lindgren von einer wohlbehüteten Kindheit zehren, oder sich später eine Kindheit erfinden, weil ihre schwer war. Warum er selbst zu Letzteren gehört, wird bei der Lektüre von „Wie alles kam“ deutlich.

Paul Maar beschreibt in seinen bewegenden Erinnerungen das, womit er sich auskennt wie kein Zweiter:

die innere Insel, auf die sich Kinder zurückziehen und er erinnert sich an den frühen Tod seiner Mutter, den viele Jahre im Krieg verschwundenen Vater, die neue Mutter, er erinnert sich an das Paradies bei den Großeltern und die unbarmherzige Strenge in den Wirtschaftswunderjahren.

Seine Erinnerungen sind zugleich Abenteuer- und Freundschaftsgeschichte, ein Vater-Sohn-Roman und eine Liebeserklärung an seine Frau Nele. Vor allem aber sind sie eine Feier der Lebensfreude, die er seinem Leben abtrotzen musste.

Paul Maar wurde 1937 in Schweinfurt geboren, studierte Malerei und Kunstgeschichte und war einige Jahre als Lehrer und Kunsterzieher an einem Gymnasium tätig, bevor er sich als freier Autor und Illustrator ganz auf seine künstlerische Arbeit konzentrierte.

Sein Werk wurde mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt, u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis. Etliche Schulen in Deutschland tragen seinen Namen.

Der Kartenvorverkauf über die MZ hat begonnen. Der Kartenpreis liegt bei 12 € (ermäßigt 10 € für Schüler und Studierende).