Allgäu-Gymnasium und Stadtbibliothek Kempten: Gemeinsames Projekt zum Digitalen Lesen

19.8.2019 Kempten im Allgäu. Ganz still ist es nicht im Klassenzimmer der 5c des Allgäu-Gymnasiums, aber so soll es auch sein: Die SchülerInnen arbeiten an einem ganz besonderen Projekt.

Anhand eines Jugendromans sollen sie eine Rezension dazu medial umsetzen, ein eigenes Kapitel schreiben und als E-Book abspeichern.

Die Idee dazu hatten Sabine Dorn (Allgäu-Ggymnasium) und Marina Bereiter (Stadtbibliothek) schon vor einiger Zeit. Kurz vor den Sommerferien war der richtige Zeitpunkt für die Umsetzung gekommen.

WERBUNG:

Zuerst stellte die Bibliotheksmitarbeiterin den SchülerInnen altersgerechte Bücher vor, aus denen sich die Schüler eines aussuchen konnten. Daraus erarbeiteten sie allein oder in Zweiergruppen die Hauptfigur und Handlung heraus. Anschließend galt es, eine Rezension zu schreiben und in einem Videoclip umzusetzen.

„Einfach super, welche Ideen die Kinder hatten“, so Marina Bereiter. Aber dabei blieb es gar nicht, denn die nächste Aufgabe bestand darin, ein eigenes Kapitel zur Buchvorlage zu verfassen. Gar nicht so leicht, denn die Jugendlichen mussten den Stil des Buches berücksichtigen und die zündende Idee haben. Die Geschichte wurde dann noch abgetippt und als E-Book konvertiert.

Sabine Dorn ist sich sicher: „Dieses Projekt wird es wieder geben, können sich doch die Schüler so spielerisch und kreativ mit Technik und digitalen Medien auseinandersetzen.“

Einige Besprechungen und Ausschnitte sind in der Rubrik „Aktuelles“ auf der Homepage der Stadtbibliothek www.kempten.de/stadtbibliothek zu finden.