6.3.2015 – Lawine in Gargellen

7.3.2015 Gargellen/Vorarlberg. Ein Skifahrer und ein Snowboarder fuhren vom Gargellner Köpfle zum St. Antönier Joch ab.

Zuerst fuhr der Snowboardfahrer los, dann folgte der 29-jährige Schifahrer aus Mittelberg nach, der mehrere Schwünge machte und dabei ein Schneebrett (Länge ca 200 m, Breite ca 70 m) auslöste.

Trotz des sofort ausgelösten ABS-Systems wurde der Schifahrer einen halben Meter tief verschüttet.

WERBUNG:

Der Lawinenabgang konnte vom Snowboarder, der ihn begleitget hatte und einer dritten Person, die ebenfalls im alpinen Gelände unterwegs war, beobachtet werden. Diese konnten den Verschütteten mit dem LVS-Gerät orten und nach kurzer Zeit bergen.

Der Verünglückte wurde zur Beobachtung mit dem C8-Hubschrauber ins LKH FK geflogen.