56 Mitglieder der Lindauer Blaulichtorganisationen für langjährigen Einsatz ausgezeichnet

17.2.2020 Lindau (Bodensee). Bereits zum siebten Mal bedankte sich Landrat Elmar Stegmann mit einem Blaulichtempfang bei den Mitgliedern der Blaulichtorganisationen für ihren jahrzehntelangen, großartigen Einsatz für den Landkreis Lindau und für seine Bürgerinnen und Bürger.

Ausgezeichnet wurden 49 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, drei Mitglieder des Technischen Hilfswerks und vier Mitglieder des Bayerischen Roten Kreuzes. Eine Besonderheit heuer: Erstmals wurde eine staatliche Auszeichnung für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft verliehen und dies insgesamt gleich fünfmal an Mitglieder des BRKs und THWs.

„Es ist eine große Ehre, dass wir heute Kameraden und Helfer auszeichnen dürfen, die sich schon seit vielen Jahrzehnten in den Dienst des Allgemeinwohls stellen. Dies ist keine Selbstverständlichkeit“, so begrüßte Landrat Elmar Stegmann an diesem Abend.

WERBUNG:

Auch Alexander Hold, Vizepräsident des Bayerischen Landtags, betonte als Festredner den hohen Stellenwert von ehrenamtlichem Engagement und dankte den Geehrten für ihren großartigen Einsatz. Unter den Festgästen im Kurhaus in Scheidegg waren außerdem der Präsident des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West Werner Strößner, Vertreter der Justiz, die Landtagsabgeordneten Dr. Leopold Herz und Thomas Gehring sowie viele kommunale Mandatsträger.

„Wir alle brauchen Menschen wie Sie, die Verantwortung für ihr Umfeld übernehmen und für andere tätig werden. Wir brauchen Bürgerinnen und Bürger, die sich in unserer Gesellschaft mit ihren Vorstellungen und ihrem Handeln einbringen“, lobte Stegmann die Geehrten. „Mit Ihrem Engagement sind Sie alle Vorbilder. Vorbilder in der Familie, im Beruf, im Freundeskreis sowie in und für unsere Gesellschaft. Vorbilder sind stets etwas Besonderes. Damit sind Sie alle besondere Menschen und ein wertvoller Schatz für unseren Landkreis.“