4.4.2021 – Flächenbrand bei Lechbruck

5.4.2021 Lechbruck. Ein entspannter Ostersonntag war es für die Lechbrucker Feuerwehr dieses Jahr nicht.

Am Nachmittag fing die Landzunge am Umspannwerk an zu brennen.

Aufgrund eines Kurzschlusses an der Hochspannungsleitung trat ein Lichtbogen vom Strommast in das Erdreich ein und endzündete den Bewuchs in diesem Bereich.

WERBUNG:

Aufgrund der schnellen Alarmierung der Feuerwehr und der raschen Anfahrt dieser, konnte der Flächenbrand zügig gelöscht werden.

Der Schaden beträgt laut Mitarbeiter des AÜW circa 20.000 Euro.

Die Polizei Füssen war mit einer Streife, die freiwillige Feuerwehr mit 30 Mitgliedern vor Ort.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)