29.10.2020 – Unfall auf der A8 bei Oberelchingen

29.10.2020 Elchingen. Mehr als nur einen Schutzengel scheint ein 33-jähriger Mann gehabt zu haben, der sich heute, gegen 11:20 Uhr, als Mitfahrer im Fahrzeug einer 57-Jährigen befand.

Auf der BAB 8 in Fahrtrichtung Stuttgart, kurz nach der Anschlussstelle Oberelchingen, öffnete der 33-Jährige die Fahrzeugtüre und sprang ohne Vorwarnung aus dem fahrenden Fahrzeug.

Er kam auf dem Seitenstreifen zum Liegen. Dort stand er auf und rannte über die Fahrbahn, wo er auf dem linken Fahrstreifen von dem Fahrzeug eines 41-Jährigen erfasst wurde und zu Boden stürzte.

WERBUNG:

Verkehrsteilnehmer leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Zum Krankentransport des 33-Jährigen wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Der Transport in ein umliegendes Krankenhaus wurde jedoch letztlich mit dem Krankenwagen durchgeführt. Dort wurde eine Fraktur am linken Bein diagnostiziert. Lebensgefahr besteht nicht.

Was den 33-Jährigen zu seinem Handeln veranlasste, muss noch ermittelt werden. Am Fahrzeug des 41-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Zur Unfallaufnahme und zur Behandlung des Verletzten musste die Fahrbahn in Richtung Stuttgart für die Dauer von 30 Minuten komplett gesperrt werden. Der Verkehr staute sich dadurch bis zum Autobahnkreuz Ulm-Elchingen.

Zur Absicherung der Unfallstelle waren die FFW Thalfingen, Unter- / Oberelchingen und Leipheim im Einsatz.

(APS Günzburg)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)