26.11.2014 – Unfall bei Ichenhausen

26.11.2014 Ichenhausen. Der Fahrer eines Pkw erlitt heute schwere Verletzungen, nachdem er von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

Um kurz vor vier Uhr in der vergangenen Nacht wurde der Polizei über Notruf ein Verkehrsunfall mit einem stark beschädigten Fahrzeug mitgeteilt.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Günzburger Polizei geriet der 36-Jahre alte Fahrer aus dem Landkreis Günzburg auf der B16 kurz nach dem Ortsausgang Ichenhausen in Fahrtrichtung Ortsteil Hochwang aus noch unklaren Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Fahrzeug gegen mehrere Bäume. Das Fahrzeug wurde dabei so schwer beschädigt, dass der Fahrer aus ihm heraus geschleudert wurde; vermutlich war er nicht angeschnallt.

WERBUNG:

Er wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen, vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Da Anzeichen auf eine Alkoholbeeinflussung vorlagen, wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Die Feuerwehr Ichenhausen war im Einsatz, da anfangs von einer eingeklemmten Person ausgegangen wurde. Die Einsatzkräfte leuchteten u.a. die Unfallstelle aus, sperrten die Bundesstraße und suchten die Umgebung mit einer Wärmebildkamera ab, da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Fahrer alleiniger Insaße war. Gegen 7.45 Uhr war die Bundesstraße wieder frei befahrbar, nachdem die Straßenmeisterei Günzburg die Fahrbahn gereinigt hatte.

Vor Ort war auch das Wasserwirtschaftsamt Krumbach, da Motorenöl und Kraftstoff ins Erdreich gelaufen ist, das im Laufe des Tages abgebaggert und ausgetauscht werden muss. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf rund 10.000 Euro geschätzt.