2.6.2021 – Tödlicher Unfall auf der A96 bei Bad Wörishofen

3.6.2021 Bad Wörishofen. Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag, gegen 17:20 Uhr, auf der A96 in Fahrtrichtung München.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte ein 18-jähriger Pkw-Fahrer sein Fahrzeug nach einer Panne kurz vor der Ausfahrt Bad Wörishofen am Seitenstreifen abgestellt und mittels Warndreieck abgesichert.

Sowohl er, als auch sein 21-jähriger Beifahrer befanden sich außerhalb des Fahrzeuges.

WERBUNG:

Aus unbekannter Ursache geriet der 48-jährige Fahrer eines Sattelzuges vom rechten Fahrstreifen auf den Seitenstreifen, fuhr frontal in das Heck des Pkw und erfasste den neben seinem Pkw stehenden 18-Jährigen.

Dieser erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Sein Beifahrer blieb unverletzt, ebenso der 48-jährige Fahrer des Sattelzuges.

Am Pkw entstand Totalschaden. Der Sattelzug war ebenfalls nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 16.000,- Euro.

Die Richtungsfahrbahn nach München war für die Dauer der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung bis etwa 22:00 Uhr voll gesperrt.

Die Autobahnmeisterei Mindelheim leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Mindelheim ab.

Die Feuerwehr Mindelheim war ebenfalls zur Absperrung und Ausleitung vor Ort.

Es kam zu einem langen Rückstau bis zur Anschlussstelle Stetten.

(APS Memmingen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)