19.12.2014 – Brand in Illertissen

19.12.2014 Illertissen. Über die Integrierte Leitstelle Donau-Iller wurde heute gegen 13 Uhr der Brand eines landwirtschaftlichen Wohnhauses mit Nebengebäude gemeldet.

Bei dem Gebäude handelte es sich um ein renoviertes Bauernhaus mit Nebengebäude. Vor Ort stellte sich heraus, daß die Holzheizung im Nebengebäude, die mit Holzscheite befeuert wurde, in Brand geraten war.

Bei Eintreffen der Feuerwehren Illertissen, Bellenberg und Betlinshausen, mit etwa 40 Mann, war schon starke Rauchentwicklung gegeben. Die Feuerwehr rückte mit schwerem Atemschutz in den Heizungsraum vor. Es kam zum Löschmitteleinsatz, so daß der Brand auf den Heizungsraum im Nebengebäude begrenzet werden konnte.

WERBUNG:

Trotzdem kam es zu einer starken Rauchentwicklung, welche sich teilweise auf das Wohngebäude ausdehnte.

Gegenwärtig wird von einem Gesamtschaden von ca. 40.000 Euro ausgegangen. Als Brandursache wird derzeit ein technischer Defekt der Heizung angenommen. Es entstand glücklicherweise kein Personenschaden.