18.3.2021 – Mehrere Unfälle auf schneebedeckter Autobahnabfahrt Bad Grönenbach

19.3.2021 Bad Grönenbach. Gestern Morgen kam es zwischen 05:30 Uhr und 06:00 Uhr an der Anschlussstelle Bad Grönenbach in Fahrtrichtung Füssen zu insgesamt drei Verkehrsunfällen.

Zunächst kam ein 22-jähriger Pkw-Lenker in der Abfahrt, die zu dieser Zeit noch mit etwa zehn Zentimeter Schnee bedeckt war, nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Richtungstafel.

Unverletzt geblieben, fuhr er danach bis zu einer nahegelegenen Tankstelle weiter und wartete dort auf die Polizei. Von dort aus konnte der 22-jährige seine Fahrt jedoch nicht mehr fortsetzen, er musste sein Fahrzeug abschleppen lassen.

WERBUNG:

Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Wenig später geriet an fast gleicher Stelle ein 56-jähriger Mann mit seinem Pkw ins Schleudern und riss ein Verkehrszeichen mitsamt Betonsockel heraus. Anschließend fuhr er weiter zu seiner Arbeitsstelle und meldete von dort aus den Vorfall bei der Polizei. Am umgefahrenen Schild entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro, über den Eigenschaden ist noch nichts bekannt.

Der 56-Jährige erzählte der Polizei, dass er, als er von der Fahrbahn abgekommen war, einen weißen Sprinter beobachten konnte, welcher seinerseits ebenfalls über ein Verkehrszeichen geschlittert sei und sofort weitergefahren wäre.

Das Kennzeichen des Sprinters habe er nicht ablesen können. Hierbei entstand nochmals ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Während gegen den unbekannten Fahrer des weißen Sprinters, der sich bis dato noch nicht bei der Polizei gemeldet hat, ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet wurde, müssen sich der 22- und 56-jährige Pkw-Fahrer wegen einer bußgeldbewährten Verkehrsordnungswidrigkeit verantworten.

(APS Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)