18.12.2014 – Zugunfall bei Breitenbrunn

18.12.2014 Breitenbrunn. Am Morgen des 18.12.2014 ereignete sich gegen 07.15 Uhr an einem unbeschrankten Bahnübergang bei Breitenbrunn, Landkreis Unterallgäu, ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Regionalbahn.

Der Zug fuhr in nördlicher Richtung von Mindelheim nach Günzburg. Der 57-jährige Fahrer eines Pkw übersah an dem unbeschrankten und nur mit Andreaskreuz gesicherten Bahnübergang den von links kommenden Zug und fuhr in dessen hinteren Teil.

Die Regionalbahn war zu diesem Zeitpunkt voll besetzt mit Schülern. Bei dem Zusammenstoß wurde nur eine Schülerin leicht verletzt, sie klagte über Kopfschmerzen. Der gesamte Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 40.000 Euro.

WERBUNG:

(PI Mindelheim)