17.12.2014 – Bergung aus einer alpinen Notlage in Neustift im Stubaital

18.12.2014 Tirol. Ein 21-jähriger polnischer Staatsangehöriger fuhr am 17.12.2014, gegen 16.00 Uhr, mit seinen Skiern die nicht geöffnete Skiroute vom Stubaier Gletscher in Richtung Tal.

Am Anfang der Skiroute verließ er den üblichen Verlauf, um eine Variante zu befahren.

Er geriet in steiles felsdurchsetztes Gelände und stürzte ca. 20 m ab. In der Folge versuchte er zu Fuß bergwärts zu gelangen und stürzte nochmals ca. 20 m ab.

WERBUNG:

Durch Hilfeschreie, die andere Schifahrer hör-ten, wurde eine Rettungsaktion eingeleitet. Der Hubschrauber des Innenministeriums musste den Flug wegen Schlechtwetters und einbrechender Dunkelheit abbrechen.

Den Bergrettern gelang es schließlich zum Verunfallten zu gelangen und diesen mittels einer aufwändigen Seilbergung aus dem steilen Gelände zu bergen.

Der Mann konnte unverletzt zu Tal gebracht werden.

Bearbeitende Dienststelle: PI Neustift iSt