17.1.2021 – Unfall zwischen Halblech und Schwangau

18.1.2021 Schwangau. In der vergangenen Sonntagnacht wurde der Polizeiinspektion Füssen ein Fahrzeug gemeldet, welches neben der B17 im Straßengraben zwischen den Schneemassen feststeckte.

Der Fahrer des Pkw fuhr von Halblech in Richtung Schwangau, als er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Pkw kam zuerst auf die Gegenspur und anschließend von der schneebedeckten und winterglatten Fahrbahn ab.

WERBUNG:

Das Fahrzeug wurde unbeschädigt vom Pannendienst geborgen.

Die Beamten stellten beim Fahrzeugführer bei der Überprüfung seiner Verkehrstüchtigkeit drogenbedingte Auffälligkeiten fest. Ein daraufhin durchgeführter Urintest reagierte positiv auf THC.

Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Beamten untersagten die Weiterfahrt.

Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterglatter Fahrbahn verantworten.

(PI Füssen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)