15.5.2021 – Verstoß Infektionsschutzgesetz mit nachfolgenden Beleidigungen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Dietmannsried

17.5.2021 Dietmannsried. Am Samstagnachmittag stellte eine Streife auf dem Gelände einer Tankstelle drei junge Männer fest, die sich hier augenscheinlich getroffen hatten.

Im Hinblick auf die geltenden Infektionsschutzbestimmungen wurde die Gruppe einer Kontrolle unterzogen.

Es handelte sich um Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren. Die Personen stammen aus verschiedenen Hausständen, sodass unter Berücksichtigung der aktuellen Lage ein Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz vorlag.

WERBUNG:

Die Personen werden diesbezüglich beim Landratsamt angezeigt.

Der jüngste Mann verhielt sich während der Befragung aggressiv, provozierte ständig und beleidigte die Beamten fortwährend. Er schien auch erheblich unter Alkoholeinfluss zu stehen; ein Atemalkoholtest ergab knapp zwei Promille.

Der Jugendliche wurde daher in Polizeigewahrsam genommen, um ihn einem Erziehungsberechtigten zu übergeben.

Gegen das Verbringen ins Polizeifahrzeug wehrte sich der junge Mann, dabei spuckte er auch wiederholt gegen das Polizeiauto und gezielt gegen die Beamten.

Nachdem auch die beiden Begleiter sich einmischten, wurden weitere Streifen zur Unterstützung gerufen. Zur Abwicklung des gesamten Einsatzes waren letztendlich insgesamt sechs Streifen eingesetzt. Die drei Personen, allesamt bereits mehrfach wegen verschiedener Delikte aufgefallen, bekommen entsprechende Anzeigen.

(VPI Kempten)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)