13.8.2020 – Stier bricht aus und randaliert in Rieden

14.8.2020 Rieden am Forggensee. Am Donnerstagmorgen erhielt die Polizeiinspektion Füssen einen Anruf eines 57-jährigen Mannes, der mitteilte, dass ein ausgewachsener Stier bei ihm im Garten stünde.

Die hinzugerufenen Beamten konnten schließlich den Besitzer des Tieres erreichen. In der Zwischenzeit tobte sich der Stier im Garten des 57-Jährigen und deren Nachbarin aus.

Unter anderem beschädigte er mehrere Sträucher und durchbrach ohne große Mühe einen massiven Holzzaun. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

WERBUNG:

Dem 50-jährigen Landwirt gelang es schließlich, den Bullen wieder auf die Weide zu treiben.

Verletzt wurde bei dem Einsatz glücklicherweise niemand.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)