12.10.2015 – Bauarbeiter in Krugzell schwer verletzt

13.10.2015 Krugzell. Lebensbedrohliche Verletzungen zog sich gestern Vormittag ein Bauarbeiter in der St.-Michael-Straße in Krugzell zu, als er mit dem Abladen von Sperrgitterpaletten von einem Lkw beschäftigt war.

Der 25-jährige Mann wurde so schwer verletzt, als er gegen 10.30 Uhr zwischen einer bereits abgeladenen Palette und dem Arm des Lkw-Krans, den er per Fernbedienung steuerte, eingeklemmt wurde.

Arbeitskollegen und Passanten befreiten den jungen Mann, der schließlich mit den Rettungshubschrauber ins Klinikum Kempten geflogen wurde.

WERBUNG:

Der Kriminalpolizei Kempten hat die Ermittlungen zu dem Betriebsunfall aufgenommen.

Nach derzeitigem Sachstand scheidet ein Fremdverschulden aus; vielmehr ist von einem Bedienfehler des 25-Jährigen auszugehen.

(PP Schwaben Süd/West)