11.3.2015 – Brand der Grube Alm in Längenfeld

11.3.2015 Längenfeld/Tirol. Heute, gegen 14:15 Uhr, bemerkten die beiden 94-jährigen Bewohner der Grube Alm in Längenfeld, dass der Strom auf der Alm ausgefallen war.

Nachdem die beiden die Sicherung wieder aktiviert hatten, begaben sie sich wieder in das Almgebäude. Kurz darauf überflog die Crew eines Notarzthubschraubers das Gebäude und bemerkte, dass aus einem angrenzenden Schuppen bereits hohe Stichflammen heraustraten.

Dies bemerkte auch das Besitzerehepaar und versuchte noch, den Brand mittels Schnee und mehreren Kübeln Wasser zu löschen.

WERBUNG:

Durch die Crew wurde umgehend die Leitstelle Tirol in Kenntnis gesetzt, die die Alarmierung vornahm. Der Hubschrauber landete in der Nähe des Almgebäudes, brachte die beiden Bewohner in Sicherheit und ließ das Vieh ins Freie.

Die alarmierten Feuerwehren Sölden, Huben und Längenfeld konnten nur schwer zum Brandobjekt vordringen.

Das Almgebäude, samt Schuppen und Stall, dürfte vollständig zerstört worden sein, die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Die 94-jährige Frau wurde zur Beobachtung in das Krankenhaus nach Zams geflogen. Ihr ebenfalls 94-jähriger Ehemann wurde zur Abklärung zu einem Arzt nach Sölden gebracht.

Erhebungen zur Brandursache werden getätigt.