5.12.2015 – Klausentreiben in Immenstadt

6.12.2015 Immenstadt/Oberallgäu. Leicht verletzt wurde ein Klaus am Samstag gegen 20:30 Uhr in der Schloßgasse in Immenstadt.

Der 16-jährige Klaus verspürte plötzlich einen Schmerz an seiner rechten Hand als er gerade mit der Rute ausholte und zuschlagen wollte. In dem Moment lief ein ca. 15-jähriger Jugendlicher mit roter Jogginghose vor ihm weg.

Wie genau es zu der leichten Schnittwunde am Finger kam, konnte der Klaus nicht sagen. Möglicherweise war ein scharfkantiger Gegenstand im Spiel.

WERBUNG:

Die Schnittwunde stellte sich glücklicherweise als harmlos heraus. Eine weitere ärztliche Versorgung war nicht notwendig. Ordner und Polizei konnten den Jugendlichen mit der roten Jogginghose nicht ausfindig machen.
Ansonsten gab es beim Klausentreiben in Immenstadt am Samstagabend keine Zwischenfälle.

(PI Immenstadt)